Bg Kliniken Bergmannstrost

ÜberBg Kliniken Bergmannstrost

Das Zentrum für Rückenmarkverletzte innerhalb des neu eröffneten Traumazentrums der Martin-Luther-Universität wurde im Dezember 1997 gegründet und verfügt über 60 Betten für Patienten mit Verletzungen des Rückenmarks.  Der Schwerpunkt der Klinik liegt auf der Behandlung von Patienten mit Wirbelsäulentrauma aller Arten sowie auf der Bereitstellung der postoperativen Rehabilitation, bis eine eine soziale Wiedereingliederung möglich ist. 

Die im Zentrum für Rückenmarkverletzte durchgeführten operativen Behandlungen umfassen von Wirbelsäulentrauma bis zu polytraumatisierten Patienten mit neurologischen Defiziten, plastische Behandlung von Druckgeschwüren, Operation von periartikulärer Ossifikation, funktionelle Wiederherstellungschirurgie, arthroskopische und diskoskopische Eingriffe und Operation von arthrogener oder fasziologischer Kontraktur aufgrund von Spastizität.